Rechtsanwältin Isabel Sasse


Zu meiner Person

Das Studium der Rechtswissenschaften begann ich an der Universität Bielefeld und schloss es nach einem Wechsel an die Ruhr-Universität Bochum erfolgreich ab. Mein Rechtsreferendariat leistete ich sodann bei dem Landgericht Duisburg ab.

Die einzelnen Ausbildungsabschnitte richtete ich schwerpunktmäßig auf das Rechtsgebiet des Strafrechts - dort insbesondere den Bereich des Opferschutzes - aus. Dieses Tätigkeitsgebiet lernte ich sowohl aus Sicht der Staatsanwaltschaft, des Gerichts sowie der Anwaltschaft kennen; rundete mein diesbezügliches Wissen im Rahmen meiner Ausbildungs-zeit bei dem Polizeipräsidium Duisburg - Kriminalkommissariat für Sittendelikte - ab.

 

Im Anschluss daran eröffnete ich meine Kanzlei und war zunächst knapp drei Jahre in Duisburg-Ruhrort tätig.

Im Oktober 2009 verlegte ich meinen Kanzleisitz nach Duisburg-Homberg. Dort war ich bis August 2012 in Bürogemeinschaft mit der Kanzlei Hubert & Partner tätig.

Seit September 2012 führte ich die Kanzlei in Duisburg-Homberg als Einzelanwältin.

Aktuell besteht eine Bürogemeinschaft mit Frau Rechtsanwältin Katharina Paul sowie Frau Rechtsanwältin Natalie Knüfermann.

 

Neben Mandaten aus dem Bereich des Opferschutzes (mit Schwerpunkt im strafrechtlichen Bereich) bearbeite ich seit Kanzlei-eröffnung vorwiegend solche aus dem Familienrecht, dem Verkehrsrecht und der Strafverteidigung.

 

Ich absolvierte im Zeitraum von August 2007 bis Januar 2008 erfolgreich den Fachanwaltskurs auf dem Gebiet des Strafrechts, habe mir mithin die theoretischen Kenntnisse, die Voraussetzung für die Erlangung der Zusatzqualifikation „Fachanwalt für Strafrecht“ sind, angeeignet. 

Im Zeitraum November 2009 bis März 2010 habe ich ferner den Fachanwaltslehrgang auf dem Gebiet des Verkehrsrechts erfolgreich absolviert.

 

Im Übrigen bin ich Mitglied im Deutschen Anwaltverein sowie im Forum Junge Anwaltschaft.

 

Schließlich engagiere ich mich seit März 2016 als 2. Vorstandsfrau des Vereins "Wildwasser Duisburg e.V.", der Beratungsstelle zu sexueller Gewalt in Duisburg.